Nur noch
00 Tage
00 Std
00 Min
00 Sek
: : :
bis zum Heiligen Abend ✨🎄

Foccacia

Hefe im Wasser auflösen und mit Pizzamehl, Salz und Olivenöl zu einen geschmeidigen Teig kneten (circa 5-8 Minuten). An einem warmen Ort circa 30 Minuten gehen lassen, danach nochmal durchkneten und wieder circa 30 Minuten gehen lassen. Den Teig auf ein mit Olivenöl gefettetes Blech gleichmäßig verteilen und mit den Kirschtomaten und Oliven belegen. Zum Schluss mit Rosmarin und Parmesan bestreuen. Bei 220 Grad circa 20 Minuten backen.

Zutaten
• 500 g Pizzamehl
• 20 g Hefe
• 4 EL Olivenöl
• 2 Zweige Rosmarin fein gehackt
• 1 TL Salz
• 300 ml lauwarmes Wasser
• 10 Stück Kirschtomaten
• 2 EL Parmesan gerieben
• 20 Stück Oliven schwarz halbiert

Gnocchi

mit Kürbis Salsiccia Ragout

  • 500 g Kartoffel mehlig gekocht und geschält
  • 300 g Mehl griffig
  • 50 g Butter flüssig
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Muskartnuß

 

Die Kartoffel durch die Presse drücken. Auf die Arbeitsfläche geben mit Mehl Butter Salz Muskartnuß zu einen elastischen Teig kneten. Dünne Rollen formen und circa 1cm breite Stücke schneiden. Die Stücke gut bemehlen und über das Gnocchibrett rollen. Sollte kein Gnocchibrett vorhanden sein über eine Gabel rollen. Die Gnocchi in Salzwasser circa 3 Minuten kochen (bis sie an der Oberfläche schwimmen).

  • 300 g Salsiccia
  • 1 kleine Zwiebel fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe fein geschnitten
  • 300 g Muskartkürbis in kleine Würfel geschnitten
  • 125 ml Weißwein
  • 1 EL Petersilie
  • 1 Zweig Rosmarin fein geschnitten
  • 700 ml Gemüsefond
  • Olivenöl
  • Pecorinokäse

 

Zwiebel in einen Topf mit  Olivenöl anschwitzen die Salsicciawurst reinbröckeln gut mit anschwitzen die Hälfte vom Kürbis dazugeben mit Weißwein ablöschen und mit der Hälfte vom Gemüsefond aufgießen alles so circa 15 Minuten leicht köcheln lassen. Danach den restlichen Kürbis, Knoblauch Gemüsefond beifügen und nochmal circa 15 Minuten leicht köcheln lassen. Am Ende sollte es eine leicht cremige Konsistenz sein, bei Bedarf kann noch etwas Gemüsefond zugefügt werden. Das Ragout in eine große Pfanne geben mit den gekochten Gnocchi und Petersilie vermengen sowie mit frisch geriebenen Pecorinokäse vollenden.

Apfel -Zimttiramisu

Als erstes das Apfel Zimt Ragout herstellen: 100 ml vom Apfelsaft mit der Zimtstange und dem Vanillezucker aufkochen, die Äpfel dazugeben und weich dünsten. Das Ragout danach kalt stellen.

Anschließend für die Creme Mascarpone, Zucker, Schlagobers und Eigelb in einer Küchenmaschine zu einer festen Masse rühren und zum Schluss den Amaretto beigeben. Die Masse in einen Dressiersack füllen. In die Gläser zuerst etwas Creme einfüllen, danach die mit Apfelsaft getunkten Biskotten belegen, wieder Creme und danach etwas vom Apfel Zimt Ragout (circa 2 bis 3 Schichten Biskotten). Zum Schluss mit Creme abschließen!

Die Gläser circa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und am Ende mit Zimt und Zucker betreuen und mit Minze und einer Apfelspalte dekorieren !

Zutaten
für die Creme
• 500g Mascarpone
• 250ml Schlagobers
• 150g Staubzucker
• 1 Eigelb
• 1 EL Amaretto
• Circa 20 Biskotten
• Zimt und Zucker zum Bestreuen
für das Apfel Zimt Ragout
• 3 Äpfel geschält und in kleine Würfel geschnitten
• 1 EL Vanillezucker
• 500 ml Apfelsaft
• 1/2 Zimtstange
WZR Team kocht