Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Weihnachtsabend

WEBERZEILE mit 6,5 Prozent Umsatzwachstum 2017

Shop-Umsätze stiegen auf 68 Millionen Euro

Die WEBERZEILE in der Innenstadt von Ried blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: 2017 erreichten die rund 50 Shops Umsätze in Höhe von über 68 Millionen Euro (+6,5%). Gastronomiebetriebe von hoher Qualität, der exzellente Shopmix und die Innenstadtlage waren auch im zweiten vollen Geschäftsjahr Erfolgsgarant. Beim Rieder Schwanthaler Zehner toppten die Verkaufsumsätze im Wert von 2,55 Millionen Euro ebenfalls das Vorjahr um +1 Prozent, im Weihnachtsgeschäft konnte sogar eine Steigerung von +6 Prozent erreicht werden.

Der Shopmix in der WEBERZEILE wurde 2017 um den ersten Hunkemöller-Wäschestore des Innviertels ergänzt. Magnetbetriebe sind EUROSPAR, Kastner & Öhler, Media Markt, H&M, Hervis, dm drogeriemarkt und Müller. Marcus Wild, CEO der Betreibergesellschaft SES Spar European Shopping Centers, führt den Erfolg des Vorjahres nicht zuletzt auch auf die Kulinarik im Center zurück: „Die Gastronomie bestimmt den Charakter eines Einkaufszentrums und stiftet lokale Identität. Sie nimmt zunehmend Ankerfunktion ein. Qualität ist wichtig und ein Erfolgsgarant. Die Gastronomiebetriebe in der WEBERZEILE bieten sehr hohe Qualität. Die Außenanbindung ermöglicht es, auch außerhalb der Centeröffnungszeiten den Gästen zur Verfügung zu stehen. Die Rieder können daher das Flair ihrer Stadt doppelt genießen“. Die WEBERZEILE ist Arbeitsplatz für 460 Mitarbeiter.

Neuer Spiel- und Erlebnisbereich für Kinder von null bis vier Jahren
Der von SES entwickelte Indoor-Spielplatz „Mini Lollipop“ für Kinder von null bis vier Jahren wurde vor wenigen Tagen auch in der WEBERZEILE eröffnet. Die Nutzung ist kostenlos. Auch die Planet Lollipop Kindererlebniswelt für Kinder ab drei bis zehn Jahren im Obergeschoß erfreut sich großer Beliebtheit. 2017 konnten über 18.000 kleine Gäste gezählt werden. Im Planet Lollipop können auch Kinder-Geburtstagspartys gefeiert werden und liegt damit voll im Trend.

Europäische Top-Auszeichnungen für WEBERZEILE Ried
Das SES-Center gewann 2017 eine prestigeträchtige Auszeichnung des internationalen Shopping-Center Verbands (ICSC): Die WEBERZEILE in Ried erhielt 2017 in der Kategorie „Neuentwicklungen“ den „ICSC Regeneration Award“. Besonders gewürdigt wurde dabei der Beitrag des Centers zur Attraktivierung des Stadtzentrums.

WEBERZEILE teilt ihren Erfolg
Als Teil der Stadt Ried unterstützt das Center unter anderem die Sport-vereine SV Ried und UVC Ried. Die WEBERZEILE setzt sich für das Gemeinwohl ein und initiiert gemeinsam mit Partnern viele Spendenaktionen im Center. So kamen 2017 in Summe 55.000 Euro lokalen Vereinen und wohltätigen Zwecken zugute.

WEBERZEILE als Eventmeile
Von Modeschauen über die Mega-Tupperparty bis hin zum MotoGP Event. Auch 2017 haben die Veranstaltungen in der WEBERZEILE Scharen von Gästen über die Grenzen des Innviertels hinweg angezogen. Regional und authentisch gestalten sich Kooperationen mit Schulen beim WEBERZEILE-Adventkalender, Auftritte von der Musikschule oder des Turnvereins. Sie verbinden die Rieder mit ihrer WEBERZEILE ganz besonders eng. Auch 2018 wird die WEBERZEILE wieder zur Bühne. Highlights wie eine Ski-Ausstellung mit der Firma Fischer, eine ‚Hip-Hop versus Gstanzl-Battle‘ im April oder der traditionelle Rieder Stadtlauf, der erstmals beim Center Start und Ziel findet, werden organisiert.

Drei erfolgreiche SES-Center in Oberösterreich
In Oberösterreich betreibt SES Spar European Shopping Centers neben der WEBERZEILE in Ried auch das MAX.CENTER Wels und die VARENA in Vöcklabruck. Alle drei Center sind beliebte Treffpunkte in ihrer Region. Sie erwirtschafteten 2017 insgesamt ein Shoppartner-Umsatzvolumen von mehr als 290 Millionen Euro und sind Arbeitsplatz für über 1.600 Menschen in Oberösterreich.

WEBERZEILE-Betreiber SES toppte Vorjahres-Performance deutlich
Die Erfolgsstrategie von Österreichs marktführendem Shopping-Center-Betreiber SES Spar European Shopping Centers brachte den Shoppartnern in den SES-Centern auch 2017 steigende Umsätze. Obwohl an drei Einkaufstagen weniger geöffnet war als im Vorjahr, wurde die ausgezeichnete Vorjahres-Performance neuerlich übertroffen: Die Händler an den 29 Standorten in fünf europäischen Ländern erwirtschafteten Brutto-Verkaufsumsätze in Höhe von 2,88 Mrd. Euro. Das entspricht einer Steigerung von +3% im Vergleich zum Jahr 2016. 2017 feierte SES sein zehnjähriges Bestehen und konnte mit der Eröffnung der Erweiterung von HUMA ELEVEN in Wien die einzige Shopping-Center-Eröffnung des Jahres in Österreich für sich verbuchen. „Die abermals steigenden Umsatz- und Besucherzahlen geben uns recht: Urbanes Lebensgefühl, Top-Gastronomie und ein attraktiver Shopmix in unseren Centern zieht die Menschen an“, ist SES-CEO Marcus Wild stolz auf die Entwicklung in den SES-Centern. SES managt ein Portfolio von 29 Shopping-Standorten mit einer verpachtbaren Fläche von 801.000 m², darunter die erste gemanagte Einkaufsstraße Österreichs in „aspern die Seestadt Wiens“, dem neu entstehenden Stadtteil in der Bundeshauptstadt.

Multifunktionalität und urbane Räume im SES-Expansionsfokus
„Künftig ist Shoppen allein zu wenig: Innenstadtlagen wie die WEBERZEILE Ried und multifunktionale Standorte, also mehrfache Nutzungen in einer Immobilie vereint, sind die Zukunft“, ist Marcus Wild überzeugt. Beispiele für diesen Trend sind bei SES schon längst Realität und werden in Neuentwicklungen konkret umgesetzt: So entsteht in Lienz nach dem erfolgreichen Vorbild der WEBERZEILE in Ried ein charmantes Innenstadt-Quartier direkt an der Fußgängerzone, das neben einer verpachtbaren Handelsfläche von rund 10.000 m² mit rund 20 Shops auch ein Hotel mit 75 Zimmern für die Tourismusregion Lienz vorsieht. Das Projekt in Lienz geht 2018 in Bau und soll 2020 fertiggestellt sein. Auch in Slowenien im Stadtteil Ljubljana-Šiška startete SES 2017 den Bau eines rund 32.000 m² großen, multifunktionalen Shopping-Centers mit Freizeit- und Gastroschwerpunkt. Eines der innovativen High­lights wird eine Grünzone am Dach für Sport- und Freizeitaktivitäten sein. Investiert werden rund 150 Millionen Euro, eröffnet wird 2019, 700 Arbeitsplätze entstehen. Neben Neuprojekten investiert SES auch laufend in Refurbishments seiner Standorte und stellt damit langfristige Qualität und Werterhaltung sicher. So bringt SES aktuell insgesamt rund 12 Millionen Euro in einen partiellen Umbau des größten Shopping-Centers in Slowenien - den CITYPARK Ljubljana - ein. Auch das familiäre INTERSPAR-Center in Ljubljana-Vic wird 2018 einer gesamthaften Modernisierung unterzogen, in die 5,5 Millionen Euro fließen. Im Sommer 2018 eröffnet eine 6.500 m²-Erweiterung des MURPARK in Graz.

Die WEBERZEILE in Ried wird von SES Spar European Shopping Centers gemanagt. SES ist Entwickler, Errichter und Betreiber von Shopping-Centern in sechs Ländern. Aktuell managt das Unternehmen 29 Shopping-Standorte in Zentral-, Süd- und Osteuropa und eine Einkaufsstraße in Wien. Die verpachtbare Fläche beträgt rund 801.000 Quadratmeter. SES ist im Geschäftsfeld Shopping-Center Marktführer in Österreich und in Slowenien. 2017 erwirtschafteten die Pächter an den SES-Standorten einen Bruttoverkaufsumsatz von 2,88 Milliarden Euro. Das Know-how im Bereich Projektentwicklung, Baumanagement, Verpachtung von Shopflächen, Center- und Facility-Management bietet SES auch als Dienstleistung an. Zu den Shopping-Malls von SES zählen unter anderem der 2007 zum besten Shopping-Center der Welt gekürte EUROPARK Salzburg/Österreich sowie das 2009 zum nachhaltigsten Shopping-Center der Welt prämierte ATRIO Villach/Österreich. SES ist ein Unternehmen der SPAR Österreich-Gruppe.

Folgende internationale Preise hat WEBERZEILE bislang erhalten:
ICSC Regeneration Award 2017

Mehr Infos unter www.weberzeile.at und presse.ses-european.com


SES-CEO Marcus Wild, © SES, honorarfrei


WEBERZEILE Center-Manager Fritz Einböck, © WEBERZEILE, honorarfrei


Treffpunkt WEBERZEILE, © WEBERZEILE/ Karin Lohberger, honorarfrei
Die WEBERZEILE ist ein beliebter Treffpunkt in der Region



Weitere Auskünfte bei:
Mag. Fritz Einböck
Center-Manager
WEBERZEILE Ried
Tel.: 07752/840 40-100
E-Mail: friedrich,einboeck@weberzeile.at

Auskünfte zu SES:
Claudia Streitwieser-Schinagl
SES Spar European Shopping Centers
Head of Public Relations
Söllheimer Straße 4, 5020 Salzburg
Tel.: 0662 / 4471-7110 oder 0664-0664-2650450
E-Mail: presse@ses-european.com