Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Weihnachtsabend
overlay Shopplan area
EG.    |    OG.

Selbstgemachte Waffeln mit Tupperware

An alle die kein Waffeleisen zuhause haben oder (wie ich) es nie benutzen: von Tupperware gibt es eine perfekte Lösung um trotzdem die besten Waffeln zu backen.

Es gibt da so ein paar Leichen in meiner Abstellkammer.

Es handelt sich meist um technische Geräte, die vor sich hin vegetieren und seit Jahren auf ihren Einsatz in der Küche warten. Was ich zu bieten habe: Eismaschine, Sandwich-Maker, Cakepop-Maker, Toast-Griller und Waffeleisen.

Die Geräte haben bei mir spontane Begeisterung im Geschäft ausgelöst, sie wollten mein Leben revolutionieren, quasi vereinfachen. Sie haben mir zugeflüstert: "Mach dein eigenes Eis ab jetzt immer selbst - ohne Aromen!" oder "So einfach kannst du mit mir jetzt Cakepops backen". Ich muss zugeben, das sind gute Argumente, ich MUSSTE sie haben. Sie sollten einen Fixplatz auf meiner Arbeitsplatte bekommen, ja! Ich werde sie täglich verwenden, zumindest mehrmals in der Woche.

What should I say !? Sie warten noch immer vergebens auf den großen Einsatz und so liegen sie später oft monate- oder gar JAHRElang im Küchenkasten, in der Abstellkammer, später vielleicht sogar in der Garage.

Dabei hätte ich gar nichts gegen frische Waffeln am Sonntagmorgen - oder ein schnelles Sandwich nach der Arbeit. Die Geräte sind oft einfach nur in Vergessenheit geraten. Oder ich bin zu faul geworden sie zu suchen, bzw. die 10 Schachteln, Weinflaschen, Kuchenformen, etc. wegzuräumen, um sie aus den hintersten Ecken hervorkramen zu können.

Das war´s also. Das Schicksal meines Waffeleisens. Denn nicht nur, dass ich es nicht verwende - es wurde sogar auch noch ersetzt. Durch eine viel platzsparendere, praktischere, schlankere Variante.

Bei Tupperware habe ich eine Silikon Waffelform gefunden (keine Werbung, ich habe mir die Waffelform nur geborgt), die mit ziemlicher Sicherheit öfter verwendet wird als das Waffeleisen. Es passt in meinen Küchenschrank und die Waffeln sind schnell und einfach gemacht und schmecken bombastisch. UND: sie sehen viel besser aus als meine Waffeln aus meinem Ex-Waffeleisen. Wenn das nicht Gründe genug sind?

 

Und das Beste? Kein Schmutz, kein anstrengendes Putzen des Eisens, was ja immer recht nervig ist, kein Fett. Eine wirklich saubere Angelegenheit. Formen einfach unter heißem Wasser abbürsten, fertig. Man kann sie auch in den Geschirrspüler geben, muss man aber gar nicht.

Zum Rezept: Selbstgemachte Waffeln

Zudem gibt es bei Tupperware noch wirklich sinnvolles Backzubehör. Neu für mich entdeckt: Speedy Chef II zum Eischnee und Schlagobers schlagen.

Um euch selbst von den vielen Produkten von Tupperware im alltagstauglichen Küchentest zu überzeugen, bietet die Weberzeile eine Mega Tupperparty 2.0 von 15. - 16. September an. Ihr könnt bei Live-Kochshows zusehen bzw. sogar selber Produkte testen und ausprobieren. Zudem wird auch noch die brandaktuelle Tupperware-Kollektion präsentiert. Vorbeikommen lohnt sich also. Und wer weiß: vielleicht wird ja sogar etwas mit der Waffel Silikonform gebacken, dann könnt ihr euch gleich ein Bild davon machen.

Alles Informationen zur Mega Tupperparty in der WEBERZEILE findest du hier: Tupperware goes WEBERZEILE

BACK