Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Weihnachtsabend
overlay Shopplan area
EG.    |    OG.

Longboard-Workout

Keep on rolling :)

Mit der kühleren Jahreszeit kommt oft auch ein wenig Demotivation für Outdoor-Sport. Damit du aber motiviert bleibst, haben wir für dich ein Longboard-Workout gemeinsam mit Alexandra Kirchberger zusammengestellt, mit dem du trotzdem gern raus willst ;)

Generell empfehlen wir 3 Durchgänge mit jeweils 8-12 Wiederholungen pro Übung und max. 2 Minuten Pause zwischen den Sätzen.

Was du dazu brauchst: ein Longboard und eine Matte.

  1. Übung: Ab Roll-Out: hier werden verstärkt deine Bauchmuskeln trainiert. Dazu einfach auf die Matte knien mit dem Longboard der Länge nach vor dir, mit den Händen am Board abstützen, die Füße hoch und vor- und zurückrollen.

  2. Übung: Sliding Plank: hier stützt man die Hände auf der Matte ab und rollt mit den Füßen vor und zurück. Die Ausgangsposition ist hier die Liegestützposition mit dem Unterschied, dass die Füße nicht am Boden, sondern auf dem Longboard sind.

  3. Übung: Bridge: dazu legst du dich bis knapp über dem Po mit dem Rücken auf die Matte, die Füße stützt du wieder auf dem Longboard ab. Ausgangsposition ist die Brücke, also hoch mit dem Hintern und mit dem Board wieder vor- und zurückrollen.

  4. Übung: Reverse Lunge: bei dieser Übung stehst du am Boden, das Longboard stellst du hinter dich und stützt jeweils ein Bein darauf ab. Diese Übung ist ähnlich wie beim Ausfallschritt – mit dem Bein auf dem Longboard rollst du zurück, das andere Bein winkelst du ab, bis du im rechten Winkel mit dem vorderen Bein bist, dann wieder vorrollen. Versuche mit der Hüfte auf die Höhe der Knie zu kommen.

  5. Übung: Side Lunge: funktioniert gleich wie beim Reverse Lunge, nur rollst du hier nicht zurück, sondern zur Seite. Auch hier wieder Hüfte runter bis auf Kniehöhe.

Viel Spaß dabei!

 

Longboard-Workout

BACK