Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Weihnachtsabend
overlay Shopplan area
EG.    |    OG.

Der Klassiker neu interpretiert – Lebkuchen mal anders


Der Klassiker neu interpretiert – Lebkuchen mal anders
Lebkuchen ist unter vielen Namen bekannt. Pfefferkuchen, Honigkuchen und Gewürzkuchen sind nur ein paar davon. Eines ist der leckere Kuchen dabei aber immer: Voll mit orientalischen Gewürzen, verziert mit Mandeln und Nüssen und manchmal überzogen mit süßer Schokolade. Kein Wunder also, dass das Lebkuchenhaus für Hänsel und Gretel in Grimms Märchen so verlockend war, denn auch wir lassen uns in der Weihnachtszeit immer wieder gerne von Lebkuchen verführen. Weihnachten ohne Lebkuchen? Für uns nicht wirklich vorstellbar!



Lebkuchen mal anders
So sehr wir klassischen Lebkuchen lieben, die würzige Weihnachtsbäckerei kann noch so viel mehr. Wir haben den Klassiker neu interpretiert und zeigen euch zwei Rezepte, mit denen ihr Lebkuchen mal anders zubereiten könnt.



Lebkuchen-Tiramisu

  • 200 g Lebkuchen
  • 300 ml Kirschsaft
  • 500 g Mascarpone
  • 70 g Zucker
  • 4 Eier
  • Lebkuchen Gewürzmischung
  • 80 g Kakaopulver
  1. Den Lebkuchen in kleine Stücke bröseln. Einen kleinen Teil des Lebkuchens in eine Auflaufform geben, den anderen Teil zur Seite stellen.
  2. Das Eiklar zu Schnee schlagen. In einer Schüssel das Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Mascarpone und Eischnee abwechselnd unterheben.
  3. In einem Topf Kirschsaft, Gewürznelken und Zimt aufkochen. Den Saft auskühlen lassen und etwas davon mit einem Löffel über den Lebkuchen in der Form verteilen.
  4. Die Mascarponecreme über den Lebkuchen geben. Den restlichen Lebkuchen darüber bröseln und etwas Kirschsaft darauf träufeln. Dann eine weitere Schicht Mascarponecreme in die Form geben. Den Vorgang so lange wiederholen, bis alle Zutaten aufgebraucht sind.
  5. Das Lebkuchen-Tiramisu mindestens 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver und etwas Zimt bestreuen und mit kleinen Lebkuchen belegen.

Anstelle einer Auflaufform könnt ihr das Ganze auch in schönen Gläsern anrichten.



Lebkuchen heiße Schokolade

  • 500 ml Milch
  • 50 g zartbitter Kuvertüre/Schokolade
  • 2 TL Lebkuchengewürz, gemahlen
  • Sahne
  • Frischer Lebkuchen
  1. Die Milch in einem Topf erhitzen. Die Schokolade in kleine Stücke hacken und mit einem Schneebesen in die erhitzte Milch einrühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat.
  2. Anschließend das Lebkuchengewürz hinzugeben und alles gut verrühren.
  3. Die fertige heiße Schokolade in eine Tasse gießen und mit Sahne und einem frischen Lebkuchen servieren.


     
BACK